H-7391 Mindszentgodisa, Külterület 0157/4/a I Központi telefonszám: Tel: 0036/72 478-089

Válasszon nyelvet:

CAADEX_Acélszerkezet_gyártás_2018.png

Datenschutzerklärung

Aufgrund der einschlägigen Bestimmungen der geltenden ungarischen Rechtsregelungen stimmen Sie mit Ihrer Registrierung auf den Internetseiten der Caadex Kft. und auf die Newsletter zu, dass die Caadex Kft. Ihre Daten je nach Notwendigkeit, im Interesse der Ausübung von redaktionellen Tätigkeiten, Marktforschung, Direkt-Marketing oder zu Werbezwecken bei der Einhaltung der referierten Rechtsvorschriften verwendet.


Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass die Angabe der Daten freiwillig ist, und Sie sind jederzeit berechtigt, über die Datenverwaltung Informationen anzufordern, bzw. die Berichtigung oder das Löschen der Daten zu verlangen, in Briefform an die Adresse "Caadex Kft. - H-7391 Mindszentgodisa, Külterület 0157/4/a" oder per Mail an kozpont@caadex.hu. Für die Echtheit der von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten übernehmen wir keine Haftung. 


Datenschutz-Registernummern:


1. DER DATENVERWALTER
Vorliegende Datenverwaltungsregelung und Information (im Weiteren: Datenschutzregelung) beinhaltet die Datenschutzregelungen und Datenschutzhinweise für die Nutzer in Bezug auf die Verwaltung der in der vorliegenden Datenschutzbestimmung festgelegten persönlichen Daten der Nutzer (im Weiteren: Benutzer) der durch die Caadex Kft. (H-7391 Mindszentgodisa, Külterület 0157/4/A; Handelsregisternummer: 02 09 077064; vertreten durch: Szanyi Gábor Geschäftsführer; Datenschutz-Registernummern:
E-Mail-Adresse: kozpont@caadex.hu) als Datenverwalter (im Weiteren: Datenverwalter) betriebenen, unter https://caadex.com und unter den dort bestimmten anderen Adressen erreichbaren Webseiten (im Weiteren: Webseite), entsprechend der Regelungen des Gesetzes CXII aus 2011 über das Recht auf Selbstbestimmung von Informationen und über die Informationsfreiheit (im Weiteren: Info-G.).

 

2. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN
Der Datenverwalter verwaltet die persönlichen Daten der Benutzer aufgrund der vorliegenden Datenschutzbestimmung nach den Bestimmungen des Info-Gesetzes, im Hinblick auf die Informationen des für den Datenschutz zuständigen Amtes (zur Zeit: Behörde für Nationalen Datenschutz und Informationsfreiheit /Nemzeti Adatvédelmi és Információszabadság Hatóság/, mit Sitz in: H-1024 Budapest, Szilágyi Erzsébet fasor 22/C. und mit der Webseite: www.naih.hu) und auf die veröffentlichte Gerichtspraxis. Der Benutzer stimmt mit der Akzeptierung der vorliegenden Datenschutzbestimmung der Verwaltung der Daten durch den Datenverwalter nach der Datenschutzregelung zu. Bitte lesen Sie auch Punkt 6 Erklärungen des Benutzers, um die mit der Akzeptierung der vorliegenden Datenschutzbestimmung getätigten Erklärungen des Benutzers kennenzulernen.

 

3. MODIFIZIERUNG
Ein jeder hat das Recht, somit behält sich der Datenverwalter das Recht vor, die vorliegende Datenschutzbestimmung bei der gleichzeitigen Informierung der Benutzer auf der Webseite einseitig zu modifizieren. Die modifizierte Datenschutzbestimmung veröffentlicht der Datenverwalter auf der Webseite spätestens am 5. (fünften) Tag vor dem Inkrafttreten der modifizierten Datenschutzbestimmung. Der Datenverwalter kann über die Modifizierung der vorliegenden Datenschutzbestimmung auch für die registrierten Benutzer der Webseite durch das auf der Webseite erreichbare Benutzerkonto (auf dem Online-Plattform der neuen Rechtsbibliothek unter der Seite www.uj.jogtar.hu) oder sowohl im Falle der registrierten als auch im Falle der nicht registrierten Benutzer durch eine der bei der Registration oder bei der Verwendung der Webseite angegeben Erreichbarkeiten eine Benachrichtigung senden, spätestens am 5. (fünften) Tag vor dem Inkrafttreten der modifizierten Datenschutzbestimmung. Der Benutzer erklärt, dass er über den notwendigen Internetzugang für die Nutzung der Webseite verfügt und kontrolliert die Webseite und/oder sein Benutzerkonto regelmäßig. Der Benutzer erklärt, dass er der Kontaktpflege über sein Benutzerkonto oder über die von ihm bei der Registrierung oder bei der Nutzung der Webseite angegebenen Erreichbarkeiten, mit der Akzeptierung der vorliegenden Datenschutzbestimmung, zustimmt.

 

4. BENUTZERKREIS
Der Benutzer kann auf der Webseite einmal, auf eine Art und Weise registrieren (im Weiteren: Registrierung). Aufgrund seiner bei der Registration angegebenen Daten  kann der registrierte Benutzer (im Weiteren: Abonnent) die auf der Webseite angebotenen, aufgrund der Webseitennutzung regulierenden Nutzungsbedingungen (im Weiteren: Vertrag) Dienstleistungen (im Weiteren: Dienstleitungen) in Anspruch nehmen. Diejenigen Nutzer, die kein Abonnent sind, jedoch die Dienstleistungen in Anspruch nehmen oder auch Nutzer, die die nicht an die Registration gebundenen Dienstleistungen in Anspruch nehmen, akzeptieren die Bestimmungen der vorliegenden Datenschutzbestimmung für sich als verpflichtend, so, dass der Benutzer die Webseite zur Informationsgewinnung aufsucht und/oder die Webseite öffnet, und dort durch seine weitere Tätigkeit die Webseite benutzt. In diesen Fällen hat man unter Benutzer auch die Webseite besuchenden oder nutzenden Anwender, welche nicht Abonnent sind, zu verstehen.


Aufgrund der vorliegenden Datenschutzbestimmung können diejenigen Abonnenten sein, die bei der Registration die notwendigen Daten angegeben haben und vor der Nutzung der Webseite die notwendigen Erklärungen laut Punkt 6 der vorliegenden Datenschutzbestimmung gemacht haben (im Weiteren gemeinsam: Erklärungen), weiterhin die für sie zutreffenden Bestimmungen des Vertrags bzw. der vorliegenden Datenschutzbestimmung für sich als verpflichtend akzeptiert haben.


Für die Gültigkeit der Zustimmungserklärung der das 16. Lebensjahr nicht vollendeten minderjährigen natürlichen Personen als Nutzer und der sonstigen in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkten, unter Vormundschaft stehenden Nutzer ist die Zustimmung oder Freigabe ihrer gesetzlichen Vertreter (im Allgemeinen Eltern) notwendig, deshalb ist die Voraussetzung ihrer erfolgreichen Registrierung oder der Nutzung von Dienstleistungen die Besorgung der Zustimmung oder Genehmigung ihrer gesetzlichen Vertreter  für die Nutzung der Webseite notwendig.  Die Registrierung und Webseitennutzung der das 16. Lebensjahr nicht vollendeten minderjährigen natürlichen Personen als Nutzer und der sonstigen in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkten, unter Vormundschaft stehenden Nutzer interpretiert der Datenverwalter dementsprechend so, dass diese für die Inanspruchnahme der Dienstleistungen und für die Nutzung der Webseite die Zustimmung bzw. Genehmigung ihres gesetzlichen Vertreters im Voraus eingeholt haben, welche auch die volle Verantwortung für die Tätigkeiten des Nutzers beinhaltet und welche nach Verlangen des Datenverwalters jederzeit dem Datenverwalter zur Verfügung gestellt wird. Handlungsunfähige Nutzer (unter 14 Jahre oder die Handlungsfähigkeit ausschließende unter Vormundschaft stehende) können sich auf der Webseite nicht selbstständig registrieren, keine Erklärungen abgeben; in ihren Namen kann ihr gesetzlicher Vertreter –(im Allgemeinen die Eltern) registrieren und Rechtserklärungen machen bzw. diese übernehmen die Verantwortung für ihre Tätigkeiten als Nutzer. 
 

5. DAS ZIEL DER DATENSCHUTZBESTIMMUNG
Das Ziel der vorliegenden Datenschutzbestimmung ist, den Kreis der persönlichen und vom Datenverwalter verwalteten Daten der Nutzer laut Punkt 8, das Modus der Datenverwaltung zu bestimmen, weiterhin um die Respektierung der Privatsphäre der Nutzer als natürliche Personen entsprechend des Info-Gesetzes und der sonstigen einschlägigen  Rechtsregelungen, die Durchsetzung der Voraussetzungen von Datenschutz und Datensicherheit zuzusichern, weiterhin, um den unbefugten Zugang zu den persönlichen Daten des Nutzers, die Veränderung der Daten und deren unbefugte Veröffentlichung  oder Nutzung zu verhindern.


6. ERKLÄRUNGEN DES NUTZERS
Der Nutzer bestätigt mit der Registrierung, die vorliegende Datenschutzbestimmung vollumfänglich gelesen und kennengelernt zu haben, weiterhin akzeptiert er die darin enthaltenen Bestimmungen für sich als verpflichtend und er stimmt freiwillig, informiert und ausdrücklich zu, dass der Datenverwalter seine in der Datenschutzbestimmung festgelegten persönlichen Daten zu den darin bestimmten Zwecken verwaltet, entsprechend des Info-Gesetzes und der Bestimmungen der vorliegenden Datenschutzbestimmung.


Der Nutzer erklärt, dass er gleichzeitig mit der Akzeptierung der vorliegenden Datenschutzbestimmung die Bestimmungen des Vertrags kennengelernt und gelesen hat, deren Akzeptierung ist die Voraussetzung für die Gültigkeit der Registration und der Nutzung der Webseite.


Der Nutzer gibt mit seiner Registrierung seine Zustimmung dazu, dass der Datenverwalter die von ihm freiwillig angegebenen persönlichen bzw. sonstigen Daten zu wissenschaftlichen, zu Zwecken der Meinungs- bzw. Marktforschung, zwecks Direktmarketing, bzw. Newsletter, und Telemarketing/Telesales verwaltet. Er kann seine Zustimmung natürlich jederzeit widerrufen unter eine der unter Punkt 1 der vorliegenden Datenschutzbestimmung angegebenen Möglichkeiten.


Der Nutzer erklärt, dass seine während seiner Registrierung angegebenen Daten der Realität entsprechen, bzw. das Recht in Bezug auf andere Personen nicht verletzen.


Die Abonnenten erklären, dass sie die Verantwortung für die Nutzertätigkeiten sonstiger Nutzer, welche ihr Nutzerkonto mit ihrer Kenntnis verwenden, übernehmen, und sie halten dem Datenverwalter vollkommend stand.
Der Datenverwalter kann durch den Webserver gesendete, alphanumerische Informationspakete, mit variablem Inhalt, welche auf dem Computer des Nutzers festgehalten und für eine im Voraus bestimmte Gültigkeitszeit gespeichert werden, d.h. Cookies für die Dienstleistungen und die Webseite verwenden. Über Modus, Funktionieren und Möglichkeiten der Sperrung der vom Datenverwalter verwendeten Cookies können Sie unter Punkt Platzierung von anonymen Nutzeridentifikationen (Cookies) detaillierter nachlesen.
Der Nutzer erklärt, die Informationen des Datenverwalters verstanden zu haben und nach dem Kennenlernen deren stimmt er dem zu, dass der Datenverwalter die Cookies  auf dem für die Inanspruchnahme der Dienstleistungen genutzten Endgerät  1 (ein) Jahr lang platziert, weiterhin stimmt er der dazugehörigen Datenverwaltung zu.


Der Nutzer kann seine Zustimmung durch das Blockieren von Cookies natürlich jederzeit widerrufen. Bitte beachten Sie, dass das Blockieren der Cookies technische Auswirkungen darauf haben kann,  inwieweit der Datenverwalter im Weiteren die einzelnen Dienstleistungen für den gegebenen Nutzer realisieren kann.


7. ZIELE DER DATENVERWALTUNG
Zur Verwaltung der persönlichen Daten der Nutzer kommt es im Interesse der Inanspruchnahme, Darbietung, Aufrechterhaltung, Schutz der vom Datenverwalter über die Webseite gebotenen Dienstleistungen und der Leistung des im Vertrag Festgelegten, weiterhin im Interesse der Weiterentwicklung der Dienstleistungen bzw. der Entwicklung von neuen Dienstleistungen, zum Schutz des Datenverwalters und der Nutzer, der Unterstützung der Tätigkeiten des Datenverwalters bezüglich der Dienstleistungen, insbesondere der Anzeige der auf die Webseite hochgeladenen Inhalte, der Vorbereitung und Abwicklung der auf der Webseite gestarteten oder angeregten Aktivitäten, weiterhin im Interesse der Unterstützung der Tätigkeiten des Datenverwalters und der Verwendung zu dazugehörigen Promotionszwecken (zum Versenden von Newsletter, zum Teilnahme an Geschenkrabatten, zum Anbieten von Produkten/Dienstleistungen).
Der Datenverwalter verwendet die anonymisierten persönlichen Daten der Nutzer zu statistischen Zwecken.


8. KREIS DER VERWALTETEN PERSÖNLICHEN DATEN
Die Vorschriften bezüglich des Schutzes der persönlichen Daten der Nutzer beziehen sich ausschließlich auf natürliche Personen, im Hinblick darauf, dass auch sich die persönlichen Daten auch ausschließlich in Bezug auf natürliche Personen interpretierbar sind, deshalb umfasst die vorliegende Datenschutzbestimmung ausschließlich die Verwaltung der persönlichen Daten von natürlichen Personen.
Der Datenverwalter hält nur solche persönlichen Daten fest, welche der Nutzer freiwillig angibt. Der Nutzer willigt mit der Angabe seiner persönlichen Daten ein, dass seine persönlichen Daten im Einklang mit der vorliegenden Datenschutzbestimmung in die Datenbank des Datenverwalters kommen.


8.1. Die im Interesse der Identifizierung der Nutzer verwalteten persönlichen Daten: Der Datenverwalter verwaltet folgende persönlichen Daten der Nutzer im Interesse der Identifizierung:
(1) Natürliche persönliche Daten des Nutzers zur Identifizierung: Familienname und Nachname.
(2) Die bei der Registrierung selbst angegebene E-Mail-Adresse des Nutzers.
(3) Wohnadresse und Postadresse des Nutzers.
(4) Benutzername und Kennwort.
(5) Direkte Telefon- und Faxnummer des Nutzers.
(6) Sonstige, vom Nutzer freiwillig angegebene persönliche Informationen (bspw. Adresse der Benachrichtigung, Beruf, Posten, Interessen) und sonstigen Daten.
(7) Der Datenverwalter kann auf der Webseite zu gewissen Aktivitäten auch um sonstige persönliche Daten der Nutzer bitten (zum Beispiel für Gewinnspiele, Promotionen die Adresse des Nutzers oder  sonstige persönliche Daten, Geburtsort und -datum des Nutzers im Falle eines Angebotes, welches einem bestimmten Alter mitteilbar ist), die Angabe deren ist jedoch freiwillig, und der Datenverwalter verwendet die angegebenen persönlichen Daten nur für den bestimmten Zweck bzw. bezüglich der Aktivität  und für die dazu notwendig Zeitdauer. Auch für diese Datenverwaltung ist die vorliegende Bestimmung maßgebend.
8.2. Die im Interesse der Inanspruchnahme der Dienstleistungen verwalteten
(1) IP-Adresse des Computers vom Benutzer,
(2) Anfangs- und Endzeitpunkt der Anmeldung auf der Webseite, bzw.
(3) Typ des Browsers und des Betriebssystems in Abhängigkeit von der Einstellung des Computers vom Nutzer,
(4) Daten des Nutzers in Bezug auf die Aktivitäten bezüglich der Webseite (zum Beispiel Verfolgung der Anzahl der Bannerklicks).
Diese Daten werden vom System automatisch protokolliert. Solche Informationen sind zur persönlichen Identifizierung nicht geeignet, der Datenverwalter verbindet die im Protokolldatei befindlichen Daten nicht mit sonstigen persönlichen Daten, er verwendet die Daten für Trendanalysen, zur Anfertigung von Seitennutzungsstatistiken, zur Administration der Dienstleistungen, zur Analyse und Befriedigung der Benutzeransprüche, welche zur Entwicklung vom Niveau der Dienstleistungen beitragen.
8.3. Daten bezüglich der durch die Abonnenten getätigten Fehlermeldungen: Datenverwalter verwaltet bezüglich der Fehlermeldungen folgende Daten:
- Kundennummer oder Lizenzkode oder Online-Registrations-Kode oder Firmenname und Adresse, bzw. Familienname und Vorname der Kontaktperson;
- E-Mail-Adresse;
- Telefonnummer.
8. 4. Verbraucherbeschwerden: Die im Interesse der Analyse von Verbraucherbeschwerden verwalteten Daten sind nach dem Gesetz CLV aus 1997 über den Verbraucherschutz (im Weiteren: V-Ges.) § 17/A Absatz (5) die folgenden:
(1) Name und Adresse des Verbrauchers;
(2) Ort, Zeitpunkt und Art der Vorlage / Meldung der Beschwerde;
(3) detaillierte Beschreibung der Beschwerde des Verbrauchers, Register der durch den Verbraucher vorgestellten Schreiben, Dokumente und sonstigen Nachweise;
(4) Erklärung des Unternehmens über seinen Standpunkt bezüglich der Beschwerde des Verbrauchers, falls eine sofortige Überprüfung der Beschwerde möglich ist;
(5) die das Protokoll aufnehmende Person und ausgenommen von via Telefon oder durch die Nutzung von sonstigen elektronischen Kommunikationsdienstleistungen übermittelten mündlichen Beschwerden, die Unterschrift des Verbrauchers; (6) Ort und Zeitpunkt der Aufnahme des Protokolls;
(7) Im Falle von via Telefon oder durch die Nutzung von sonstigen elektronischen Kommunikationsdienstleistungen übermittelten mündlichen Beschwerden die für die individuelle Identifikation der Beschwerde geeigneten Daten.
Der Datenverwalter kann auch externe Werbefirmen für die Anzeige seiner Inserate verwenden. Diese Firmen können gewisse Daten über den Besuch der Nutzer auf dieser oder auf anderen Webseiten verwenden (sie können jedoch nicht den Namen, die E-Mail-Adresse oder Telefonnummer des Nutzers verwenden), im Interesse dessen, um entsprechende (und den Nutzer interessierende) Inserate zusichern zu können. Wenn Sie weitere Informationen über diese Praxis und deren Möglichkeit, dass die Unternehmen die Informationen nicht verwenden können, erhalten möchten, bitten wir Sie, uns auf eine der im Punkt 1 der vorliegenden Datenschutzbestimmung angegebenen Erreichbarkeiten zu schreiben.
Auf die vom Nutzer angegebene E-Mail-Adresse kann der Datenverwalter aus folgenden Zwecken Benachrichtigungen schicken:
- Versendung von Systemnachrichten, welche einen Teil der Dienstleistung bilden;
- Registrierung und deren Rückbestätigung und Versendung von Informationen bezüglich des Nutzerkontos, bzw. zwecks der Datenaktualisierung;
- Erinnerungen bezüglich der Dienstleistung;
- Antworten auf verlangten Informationen, Informationen bezüglich der Dienstleistung;
- Newsletter;
- Promotionsangebote.


Der Datenverwalter versendet die Systemnachrichten an alle Nutzer; über eine solche Benachrichtigungsliste kann man sich nicht abmelden, denn diese erfüllt elementare mit der Dienstleistung verbundene Kommunikationsansprüche, welche die Informierung verwirklichen und Nutzerinteressen zur Geltung bringen. Nichtdestotrotz unterzieht sich der Datenverwalter, solche Kommunikationsmöglichkeiten nur zu einem notwendigen Ausmaß in Anspruch zu nehmen, und solche Möglichkeiten nicht zu Marketingzwecken zu nutzen.


Der Datenverwalter sichert dem Nutzer im Falle aller E-Mail mit Werbe- und Promotionszwecken, falls er solche versendet, die Abmeldungsmöglichkeit von diesen zu, somit erhält dann der Nutzer diese im Späteren nicht mehr.
Registrationsformulare, Bestellformulare: Auf solchen Seiten bitten wir um die Angabe von persönlichen Daten, welche für die Kontaktaufnahme notwendig sind (in Abhängigkeit vom Typ der Registration bitten wir um den Namen, den Geburtsnamen, Geburtsort, das Geburtsdatum, die Geburtsname der Mutter, das Geschlecht, die ID des persönlichen Dokuments, die E-Mail-Adresse). Für die Inanspruchnahme der zahlungspflichtigen Dienstleistung können wir auch um weitere solche persönliche Daten bitten, wie die Kontokartennummer. Diese Daten sind für die Leistung und den Abschluss des Zahlungsprozesses, bzw. wegen der vertraglichen Leistung der Benachrichtigungspflichten notwendig.


Newsletter: Der Datenverwalter betreibt auf der Webseite auch eine Newsletterdienst. Wenn der Nutzer Newsletter bezüglich der Inanspruchnahme der Dienstleistungen  bzw. über die Neuigkeiten in Bezug auf die Dienstleistungen erhalten möchte, so bittet der  Datenverwalter ausschließlich um die Angabe der E-Mail-Adresse, auf welche der Nutzer Newsletter geschickt haben möchte. Der Newsletter kann auch Werbeangebote bzw. Promotionsangebote beinhalten. Die Nutzer willigen mit der Akzeptierung der vorliegenden Datenschutzregelung ausdrücklich ein, dass der Datenverwalter sie mittels seines Newsletters im eigenen Namen mit Werbeangebote aufsucht unter den Erreichbarkeiten, welche sie für das Empfangen von Newsletter angegeben haben. Diejenigen Nutzer, die sich nach der Bestellung der auf der Webseite eventuell angebotenen Newsletterdienstleistung jederzeit so entscheiden, dass sie die Newsletter nicht mehr länger erhalten möchten, können die Inanspruchnahme der Dienstleistung auf der im Newsletter und auf der Webpage angegeben Art und Weise bzw. mittels Versenden einer E-Mail an die im Punkt 1 der vorliegenden Regelung angegebene Erreichbarkeit oder  auf dem Postweg jederzeit absagen.


Eigene Geschäftsakquisition: Die Nutzer willigen mit der Akzeptierung der vorliegenden Datenschutzregelung ausdrücklich ein, dass der Datenverwalter zwecks der eigenen Geschäftsakquisition ihre persönliche Daten verwalten darf. Die Angabe bzw. der Rückzug der Einwilligung ist unter dem Bestehen des Rechtsverhältnisses als Nutzer jederzeit möglich, auf der Webseite oder unter einer der im Punkt 1 der vorliegenden Regelung angegebenen Erreichbarkeiten. Der Datenverwalter kann bezüglich gewisser Dienstleistungen von ihm in bestimmten Zeitintervallen Informationsmaterialien an die Nutzer versenden, in welchen er über die Neuigkeiten bezüglich der Dienstleistungen berichtet. Diejenigen Nutzer, die solche Benachrichtigungen nicht erhalten möchten, können diese Informationsdienstleistung jederzeit mittels Versenden einer E-Mail mit Ihrem Wunsch an die im Punkt 1 der vorliegenden Regelung angegebene E-Mail-Adresse absagen.


Versenden von Promotionsangeboten, Direktmarketing: Für die Nutzer können wir in Abhängigkeit ihrer Zustimmung in bestimmten Zeitintervallen Informationsrundschreiben an die Nutzer versenden über unsere neuen Dienstleistungen, speziellen Angeboten. Im Interesse davon verwalten wir die E-Mail-Adresse, den Namen und die Postadresse der Nutzer. Falls die Nutzer solche Promotionsnachrichten im Weiteren nicht mehr erhalten möchten, obwohl sie diesen Wunsch vorher nicht geäußert haben, können sie diese bei dem Datenverwalter unter den im Punkt 1 der vorliegenden Datenschutzbestimmung angegebenen Erreichbarkeiten absagen.  
Benachrichtigung über erfolgter Registration, über die Veränderung des Dienstleistungsinhaltes: Auf dem Gebiet von an Registration oder Abonnement gebundene Dienstleistungen versenden wir für den neuen Nutzer eine erste Begrüßungsnachricht an die angegebene E-Mail-Adresse, in welcher wir auch wichtige Informationen über die Dienstleistung mitteilen (Aktivierungskode). Nach der Aktivierung mit einem Aktivierungskode benachrichtigen wir den Nutzer (Rückbestätigung). Sofern wir für die Nutzer Informationen bezüglich irgendeiner Dienstleistung über den Inhalt bzw. die Qualität der Dienstleistung, die Möglichkeiten der Inanspruchnahme  betreffende Änderungen  übermitteln müssen, so versenden wir mit Hinblick auf die und Geltendmachung der Nutzerinteressen bei Einhaltung unserer Informationspflicht eine E-Mail-Benachrichtigung. Solche Dienstleistungsnachrichten versenden wir an jeden Nutzer, über eine solche Benachrichtigungsliste kann man sich nicht abmelden, denn diese erfüllt elementare mit der Dienstleistung verbundene Kommunikationsansprüche, welche die Informierung verwirklichen und Nutzerinteressen zur Geltung bringen. Nichtdestotrotz unterzieht sich der Datenverwalter, solche Kommunikationsmöglichkeiten nur zu einem notwendigen Ausmaß in Anspruch zu nehmen, und solche Möglichkeiten nicht zu Marketingzwecken zu nutzen. 


Der Nutzer willigt mit der Akzeptierung der vorliegenden Datenschutzbestimmung ein, dass der Datenverwalter die von ihm hochbeladenen Daten, falls diese als öffentlich hochgeladen wurden, aufgrund seiner im Punkt 6  der vorliegenden Datenschutzbestimmung angegebenen individuellen, informierten und freiwillig angegebenen ausdrücklichen Zustimmung als Erklärung bzw. aufgrund seiner im vorliegenden Absatz formulierten Zustimmung, auf der Webseite der Öffentlichkeit zugänglich macht. Sofern der Nutzer auch der Teilung seiner freiwillig angegeben Daten auf anderen Webseiten zustimmt, so nimmt er gleichzeitig zur Kenntnis, dass auf andere Webseiten deren eigenen Datenschutzbestimmungen maßgebend sind,  bezüglich dieser haftet der Datenverwalter nicht. Der Datenverwalter ist aufgrund der vorliegenden Zustimmung des Nutzers berechtigt dazu, dass er die als öffentlich angegebenen Daten für die Webseite bzw. zur Tätigkeit des Datenverwalters, bzw. zu Promotionszwecken bezüglich seiner Arbeit verwendet.
Bei personenbezogenen Daten, die bei Nutzung der Dienste in der Protokolldatei gespeichert werden, erfolgt die Speicherung der Daten ausschließlich zu statistischen Zwecken. Der Nutzer willigt mit der Akzeptierung der vorliegenden Datenschutzbestimmung ein, dass der Datenverwalter für das Betreiben der Dienstleistungen anonymisierte statistische Datenerhebungen durchführen kann. Der Nutzer kann die Verwendung seiner Daten zu einem solchen Zweck nach dem im Punkt 14-15 Beschriebenen verbieten.
Der Benutzer ist allein verantwortlich für die persönlichen und sonstigen Daten, die er freiwillig und ausdrücklich an den Datenverwalter übermittelt, ob eigene oder Daten von Dritten, und deren Weiterleitung, er stellt diesbezüglich den Datenverwalter frei, und hält gegen allen Ansprüchen welche aus einer solchen Weiterleitung oder aus der Nichtbeschaffung von Zustimmungen erwachsen oder darauf Bezug nehmen, von dritten Personen stand.


Die Nutzer können ihre Daten über das CompLex ID-System, unter dem Menüpunkt Dienstleistungs- Einstellungen oder unter einer der im Punkt 1 der vorliegenden Regelung angegebenen Erreichbarkeiten modifizieren.
Der Datenverwalter kann die Datenbank und das personenidentifizierte Subsystem der Dienstleistungen verbinden. Dies ist notwendig, um Ihre persönliche Benutzererfahrung zu verbessern.


9. RECHTSGRUNDLAGE UND MODUS DER DATENVERWALTUNG
Der Datenverwalter verwaltet die persönlichen Daten der Nutzer ausschließlich im Interesse der im Punkt 7 der vorliegenden Datenschutzbestimmung bestimmten Zwecke und für einen im Punkt 10  der vorliegenden Datenschutzbestimmung bestimmten Zeitraum, bzw. er versichert, dass die Datenverwaltung  in jeder Etappe entsprechend des Zwecks der Datenverwaltung geschehen soll. Der Nutzer erklärt mit der Akzeptierung der vorliegenden Datenschutzbestimmung, dass die Angabe seiner Zustimmungserklärung in Bezug auf die Datenverwaltung bzw. die darauf folgenden Datenangaben in jedem Fall aufgrund vom § 5 Absatz (1) des Infogesetzes aufgrund der freiwilligen, informierten und ausdrücklichen Zustimmung des Nutzers basieren. Diese freiwillige, informierte und ausdrückliche Zustimmung gibt die Rechtsgrundlage für die in der vorliegenden Datenschutzbestimmung bestimmte Datenverwaltung durch den Datenverwalter.


10. ZEITRAHMEN DER DATENVERWALTUNG
Die Zeitdauer der Datenverwaltung beträgt ab dem Entfallen der Möglichkeit der Inanspruchnahme der Dienstleistung (somit besonders ab dem Löschen der Registrierung) gerechnete fünf (5) Jahre, im Hinblick darauf, dass Datenverwalter, dritte Personen gegen dem Nutzer oder wegen der Tätigkeit des Nutzers gegenüber den Datenverwalter nach dem Erlöschen der Dienstleistung innerhalb dieser Zeit zivilrechtliche Anforderungen haben können, und sorgt so dafür, dass die Identität des Benutzers zurückverfolgt werden kann, und der Datenverwalter, wenn notwendig, gegenüber dem Nutzer seine ihm oder einer dritten Partei verursachten Schadens- oder zivilrechtliche Anforderungen geltend machen kann.


Der Datenverwalter verwahrt entsprechend seiner gesetzlichen Verpflichtungen den die Buchführung direkt und indirekt belegenden Buchhaltungsbeleg  (einschließlich Sachkonten, Analyse- und Detail-Datensätze), mindestens 8 Jahre lang.
Die Tätigkeit des Datenverwalters entspricht den Kriterien der Informationssicherheits-Managementsysteme bestimmenden ISO27001-Norm. Entsprechend des Infogesetzes kann der Datenverwalter, wenn es zur Aufnahme der persönlichen Daten mit der Zustimmung des Nutzers kam, die aufgenommenen Daten zwecks der Erfüllung seiner ihn betreffenden rechtlichen Verpflichtungen (wie im Rahmen der Vertragserfüllung oder die für die Leistung einer rechtlichen Verpflichtung des Datenverwalters  notwendige Datenverwaltung) oder zwecks der Geltendmachung berechtigter Interessen des Datenverwalters oder dritter Personen, wenn die Geltendmachung dieser Interessen in Proportion zur Begrenzung des an den Schutz der persönlichen Daten gehörenden Rechts steht, ohne weitere extra Nutzereinwilligung bzw. auch nach dem Rückzug der Einwilligung des Nutzers verwenden.


11. DATENSICHERHEIT
Der Datenverwalter unternimmt nach seiner Verpflichtung laut §7 des Infogesetzes alles im Interesse dessen, um für die Sicherheit Ihrer Daten zu sorgen, weiterhin unternimmt er diejenigen notwendigen technischen und organisatorischen Maßnahmen und erschafft diejenigen Vorgehensregelungen, welche zur Geltendmachung des Infogesetzes bzw. von sonstigen Daten und Geheimschutzregelungen notwendig sind.
Die Tätigkeit des Datenverwalters entspricht den Kriterien der Informationssicherheits-Managementsysteme bestimmenden ISO27001-Norm.
Auch die sog. Cloud-Anwendungen (Datenwolke) bilden einen Teil der Dienstleistungen. Die Cloud-Anwendungen haben charakteristischerweise internationalen bzw. grenzübergreifenden Charakter, und dienen beispielsweise zum Ziel der Datenspeicherung, wobei nicht der Rechner des Nutzers/ das Computerzentrum des Unternehmens als Datenspeicher fungiert, ein Serverzentrum, welches überall beliebig auf der Welt platziert werden kann. Der Hauptvorteil von Cloud-Anwendungen ist,  dass sie im Wesentlichen unabhängig vom geographischen Ort,  flexibel erweiterbare Computer-Speicher-und Verarbeitungsmöglichkeiten mit hoher Sicherheit bieten.
Der Datenverwalter wählt die Cloud-Service-Partner mit größter Sorgfalt aus, es unternimmt alles dafür, um mit diesen auch die Datensicherheitsinteressen der Nutzer vor Augen haltend einen Vertrag abzuschließen, dass diese für ihre Daten-Management-Prinzipien transparent sind und er tut alles, um die Datensicherheit regelmäßig zu überprüfen.


Links: Es ist möglich, dass sich auf der Webseite des Datenverwalters Referenzen bzw. Lins finden, welche auf einen anderen Dienstleister mit ihren unterhaltenen Webseiten (einschließlich der Anmeldungs- und Teilungsbuttons, Mauszeiger, Logos), wo der Datenverwalter keinen Einfluss auf den Umgang mit personenbezogenen Daten hat. F Wir machen die Benutzer darauf aufmerksam, wenn sie auf solche Links klicken, können sie auf anderen Servicewebsites von anderen gelangen. In solchen Fällen empfehlen wir, dass Sie auf jeden Fall für die Verwendung der gültigen Daten-Management-Regeln dieser Webseiten durchlesen. Vorliegende Datenschutzbestimmung ist nur auf die vom Datenverwalter betriebene Webseite gültig. Wenn der Nutzer jegliche Daten von ihm auf externen Webseiten ändert oder löscht, so wird dies die Datenverwaltung durch den Datenverwalter nicht betreffen, solche Änderungen müssen auch auf der Webseite durchgeführt.
 

12. DATENÜBERTRAGUNG/DATENVERMITTLUNG, VERKNÜPFUNG VON DATEN
Die persönlichen Daten des Nutzers an Dritte können ausschließlich im Falle einer vorherigen und informierten Einwilligung der Nutzer laut der vorliegenden Daten-Management-Vorschriften, bzw. im Interesse der Leistung der gesetzlichen Verpflichtungen des Datenverwalters, aufgrund der dazu berechtigten Amtsanfragen, übertragen werden, bzw. die verschiedenen Datenverwaltungen können nur in diesem Fall kombiniert werden, vorausgesetzt, dass die Bedingungen der Datenverwaltung für alle persönlichen Daten erfüllt sind. Der Datenverwalter überprüft vor der Erfüllung von Behörden-Datenanfragen im Hinblick auf jede Angabe, ob die Rechtsgrundlage bzw. die Verpflichtung zur Datenvermittlung tatsächlich besteht.


Der Nutzer erklärt mit der Akzeptierung der vorliegenden Datenschutzbestimmung, dass er Kenntnis davon hat, dass die durch den Datenverwalter verwalteten Daten  aufgrund der Beauftragung durch den Datenverwalter an die Datenverarbeitung, Rechnungsstellung, Buchhaltung, Umgang mit Einforderungen, Aushändigung bzw. Kundendienst ausübenden Personen bzw. zur Klärung von Rechtsstreitigkeiten für den aufgrund der Gesetzregelung berechtigten Organen übergeben werden. Die Übernehmende, welche die persönlichen nach den oben Beschriebenen übernehmen, sichern dem Datenverwalter Dienstleistungen zu und sind von der Lokalität her in erster Linie in Ungarn oder im Europäischen Wirtschaftsraum tätig. Diese Personen gehen mit den Daten nach den Anweisungen des Datenverwalters vor, und sie können die Daten für davon abweichende Zwecke nicht verwenden, und sie stehen unter Geheimhaltungs- und Datenschutzpflicht.


Der Datenverwalter kann die Nutzerdatenbank und das personenidentifizierte Subsystem der Dienstleistungen verbinden. Dies ist notwendig, um Ihre persönliche Benutzererfahrung zu verbessern.
Bitte lesen Sie auch die Abschnitte über die Datensicherheit und die Platzierung von anonymen Benutzer-Identifikationen (Cookies) im Hinblick auf die Datenübertragung!


PLATZIERUNG VON ANONYMEN BENUTZERINDETIFIKATIONEN (COOKIES)
13.1. Platzierung von eigenen Cookies
Die anonymen Benutzer-Identifikationen (Cookies) ist eine solche Zeichenfolge, welche für die individuelle Identifikation bzw. für die Speicherung von Profilinformationen geeignet sind,  welche die Dienstleister auf den Rechner der Nutzer platzieren. Es ist wichtig zu wissen, dass eine solche Zeichenfolge an sich zu keiner Weise geeignet ist, den Nutzer zu identifizieren, diese ist nur zur Erkennung des Computers vom Nutzer fähig. In der Welt des Internetnetzwerks können die personenbezogenen Informationen, bzw. das maßgeschneiderte Service nur dann zugesichert werden, wenn die Dienstleister die Bedürfnisse und Gewohnheiten der Kunden individuell identifizieren können. Die Dienstleister wenden sich deshalb an die anonyme Identifikation, damit sie einerseits mehr über die Angewohnheiten der Informationsnutzung ihrer Kunden erfahren können, um das Niveau ihrer Dienstleistungen weiter verbessern zu können, bzw. andererseits ihren Kunden maßgeschneiderte Möglichkeiten anbieten zu können.
Cookies ermöglichen beispielsweise das Speichern von Benutzereinstellungen und -einstellungen; diesen tragen der Anmeldung bei; sie zeigen personalisierter Anzeigen an analysieren die Funktionsweise der Website. Im Interesse all dessen verwenden wir Dienstleistungen für die Sammlung und Verfolgung von Benutzeraktivitäten, wie Relevanz, Empfehlungen, Suchen, Öffnungen, bzw. von den wichtigsten und am häufigsten verwendeten Funktionen.


Flash-Cookies verwenden wir dazu, damit diese uns beispielsweise sagen, ob der Nutzer jemals bereits auf unserer Webseite gewesen ist  bzw. sie helfen uns diejenigen Funktionen/Dienstleistungen zu identifizieren, welche den Nutzer am meisten interessieren könnten. Die Suchsysteme und der Flash-Cookies steigern die Onlineerlebnisse dadurch, dass sie die vom Nutzer präferierten Informationen verwahren, solange sich der Nutzer auf einer gegebenen Seite aufhält. Weder Suchsysteme noch Flash-Cookies können den Nutzer persönlich identifizieren, bzw. er kann die Such-Cookies über die Einstellungen des Browsers abweisen; ohne solche Cookies können Sie jedoch nicht alle Dienstleistungen unsere Webseite ausnutzen.


Wenn der Nutzer nicht möchte, dass dieses Identifikationszeichen auf ihren Computer kommt, hat er die Möglichkeit seinen Browser so einzustellen, dass dieser die Platzierung des individuellen Identifikationszeichens nicht zulässt, in diesem Fall ist es jedoch möglich, dass der Nutzer die Dienstleistungen (wie zum Beispiel die neue Plattform der Rechtssammlung unter der Seite www.uj.jogtar.hu) nicht oder nicht der Form erreicht, als hätte er die Platzierung von Identifikationen zugelassen.
Die Dienstleistungen werden von Nutzern in hoher Anzahl verwendet in diverser Software-und Hardware-Umgebung, zu verschiedene Verwendungszwecken und in diversen Bereichen. Die Entwicklung der Dienstleistungen kann am besten an die Bedürfnisse und Möglichkeiten der Nutzer angepasst werden, wenn wir ein umfassendes Bild über ihre Nutzer-Angewohnheiten und Bedürfnisse erhalten. Wegen der großen Anzahl unserer Nutzer ist jedoch neben persönlichen Anfragen und Feedback eine effektive zusätzliche Methode, wenn wir Ihre Angewohnheiten und die Daten in Bezug auf die Ausführungsumgebung der Dienstleistungen auch mit einer automatisierten Methode sammeln und analysieren.


13.2. Das Erlauben von Cookies dritter Parteien
Die Webseite verwendet die von Google, Inc. (Standort: 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View CA 94043) (im Weiteren: Google) angebotenen web-analytischen Dienstleistungen Google Analytik (im Weiteren: Google Analytics). Google Analitics verwendet auch Cookies, auf ihrem Computer platzierte Textdateien, deren Zweck ist es, zur Analyse der Nutzung der Webseite beizutragen. Der Datenverwalter informiert den Nutzer und der Nutzer stimmt mit der Akzeptierung des Vertrags ausdrücklich zu, dass die über die Cookies generierten Informationen in Bezug auf die Nutzung der Webseite (einschließlich ihrer IP-Adresse) auf die Server von Google in den USA weitergeleitet und dort gespeichert werden. Mit der Nutzung der Webseite stimmt der Nutzer der Übermittlung ihrer Daten auf der oben bestimmten Art und Weise und zu den genannten Zwecken zu. Google verwendet diese Informationen, um die Nutzung der Website durch den Nutzer auszuwerten, zu analysieren und über die Aktivitäten auf der Webseite Berichte anzufertigen, bzw. um das Angebot von sonstigen mit der auf der Website durchgeführten Aktivitäten und der Nutzung des Internets verbundenen Dienstleistungen. Google ist verantwortlich für die Rechtmäßigkeit der oben bestimmten Datenübertragung und -Verarbeitung und für die damit verbundenen Schäden bzw. Ansprüche. Wenn Sie Fragen, Anregungen oder Bedenken bezüglich des oben Beschriebenen haben, können Sie uns unter der im Punkt 1 der vorliegenden Daten-Management-Regeln angegebenen E-Mail-Adresse erreichen.


Der Datenverwalter kann im an den Nutzern gesendeten Newsletter oder bei sonstigen seiner Dienstleistungen auch Folge-Identifikationen (Tracking-IDs) zwecks der Entwicklung und Verfolgung von Benutzergewohnheiten verwenden:
- Google Adsense,
- Google Co-op (search),
- Adverticum,
- Gemius,
- Median Webaudit,
- OpenX,
- Facebook (likebox, share),
- Addthis.com (share),
- Apple Inc. (meta-tag).


14. RECHTE DER NUTZER, MÖGLICHKEITEN DER RECHTSDURCHSETZUNG
Der Nutzer kann Informationen über die Datenverwaltung anfordern, und kann die Berichtigung, Sperrung oder Löschung seiner persönlichen Daten verlangen. Die ihnen bezüglich der Verwaltung der persönlichen Daten zustehenden Rechte können die Betroffenen mittels Versenden einer Nachricht an die bei der Registrierung angegebenen E-Mail-Adressen ausüben. Der Nutzer übermittelt seinen Antrag zur Informierung bzw. Löschung an die im Punkt 1 der vorliegenden Datenschutzbestimmung befindliche E-Mail-Adresse.
(a) Informierung
Über die Verwaltung seiner persönlichen Daten kann der Nutzer aufgrund von § 14  Punkt a) des Info-Gesetzes Informationen anfordern. Der Datenverwalter gibt dem Nutzer auf seine Anfrage hin Auskunft über die von ihm verwalteten Daten, über den Zweck, die Rechtsgrundlage, Zeitdauer der Datenverwaltung,  über den Namen und die Adresse (Standort) des Datenverwalters, und über seine mit der Datenverwaltung zusammenhängende Tätigkeit, bzw. darüber, wenn er die Daten des Nutzers aufgrund des letzten Absatzes vom Punkt 7 der vorliegenden Datenschutzbestimmung verwaltet und  über seine mit der Datenverwaltung zusammenhängende Tätigkeit, weiterhin darüber, wer und zu welchem Zweck die Daten erhalten haben oder erhalten. Die Auskunft bezieht sich auch auf die Rechte und Möglichkeiten des Rechtsbehelfs der Nutzer bezüglich der Datenverwaltung. Bitte schicken Sie den Antrag auf eine Auskunft über die Datenverwaltung via E-Mail an die im Punkt 1 der vorliegenden Datenschutzbestimmung befindliche E-Mail-Adresse, worauf der Betroffene innerhalb von dreißig (30) Arbeitstagen eine Antwort erhält. Diese Auskunft ist kostenlos, wenn der Informations-Antragstellende im gegebenen Jahr noch keinen Antrag auf eine Auskunft im gleichen Bereich gestellt hat. In sonstigen Fällen kann der Datenverwalter die Leistung des Informationsantrags an Kosten binden. Die Informierung ist im Punkt 10 bestimmten Datenverwaltungszeitrahmen möglich.
(b) Löschen
Der Datenverwalter löscht die persönlichen Daten, wenn der Nutzer dies im Hinblick auf den unteren Punkt c) wünscht. Wenn in einer vorher erwachsenen Rechtsstreitigkeit oder im Hinblick auf gesetzliche oder auf Rechtsregelung basierende Aufsichtsverordnung oder im Hinblick auf die Leistung des mit dem Nutzer abgeschlossenen und noch gültigen Vertrags, müssen die persönlichen Daten aus sonstigem Grund bewahrt werden, oder die Daten beinhalten außer dem Nutzer untrennbar und unauslöschlich noch persönliche Daten von anderen (zum Beispiel Fotoaufnahme), das Sonderkündigungsrecht bedeutet nicht zwangsläufig die volle Unzugänglichkeit der Aufnahme, im Weiteren lässt sich jedoch die Aufnahme nur zu Zwecken verwenden, welche das Löschen ausschließen. Das Löschen führt der Datenverwalter kostenlos durch. Der Nutzer signalisiert dem Datenverwalter seinen Anspruch auf Löschen seiner persönlichen Daten mit der Nutzung des dazu dienenden Menüpunktes auf der Webseite oder via E-Mail an die im Punkt 1 der vorliegenden Datenschutzbestimmung befindliche E-Mail-Adresse. Aufgrund der freiwilligen Entscheidung und Bitte des Nutzers löscht der Datenverwalter die Daten innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Eingang des Antrags zum Löschen. Der Nutzer verzichtet mit dem Rückzug der Einwilligung in die Verwaltung der persönlichen Daten bzw. mit dem Antrag auf das Löschen der Daten auch auf sämtliche Rechte bezüglich der Teilnahme an mit der Registration verbundenen Aktivitäten. Das Löschen ist in jedem Fall kostenfrei.
Der Datenverwalter informiert den Betroffenen über die Korrektur und das Löschen, ausgenommen, wenn das Ignorieren der Benachrichtigung das berechtigte Interesse des Betroffenen nicht verletzt.
(c) Blockierung/Sperre
Anstatt von Löschen sperrt der Datenverwalter die persönlichen Daten, wenn der Nutzer dies wünscht, ober wenn es aufgrund der verfügbaren Informationen annehmbar ist, dass das Löschen das berechtigte Interesse des Betroffenen verletzen würde. Die so gesperrten persönlichen Daten werden vom Datenverwalter ausschließlich solange verwaltet, solange jenes Datenverwaltungsziel besteht, was das Löschen der persönlichen Daten ausgeschlossen hat.
(d) Markierung
Der Datenverwalter markiert die von ihm verwalteten persönlichen Daten, wenn der Nutzer deren Richtigkeit oder Korrektheit bestreitet, aber die Richtigkeit oder Unpünktlichkeit der persönlichen Daten nicht eindeutig festzustellen ist.
Falls der Datenverwalter den Antrag des Nutzers auf Korrektur, Sperren oder Löschen nicht erfüllt, teilt er die Gründe der Abweisung des Antrags auf Korrektur, Sperren oder Löschen innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Aushändigung des Antrags mit, bzw. informiert den Nutzer über die Möglichkeiten der gerichtlichen Rechtsbehelfe, weiterhin über die Möglichkeit sich an den Datenverwaltungsamt zu wenden.


15. EINSPRUCHSRECHT UND RECHTE ZUM RECHTSBEHELF
(a) Widerspruchsrecht
Der Nutzer oder jedermann, dessen persönliche Daten zum Datenverwalter gekommen sind, kann gegen der Verwaltung seiner persönlichen Daten Widerspruch erheben, wenn 
- die Verarbeitung (Übermittelung) personenbezogener Daten, ausschließlich zur Geltendmachung des Rechts oder rechtlichen Interesses vom Datenverwalter notwendig sind, außer wenn die Verarbeitung der Daten gesetzlich erlaubt oder angeordnet ist;
- die Ausübung des Einspruchsrechts wird im Übrigen gesetzlich ermöglicht.
Der Datenverwalter überprüft den Einspruch bei gleichzeitiger Behebung der Datenverwaltung höchstens innerhalb von fünfzehn (15) Tagen, und unterrichtet den Antragstellenden über dessen Ergebnis schriftlich. Wenn der Einspruch begründet ist, stellt der Datenverwalter die Datenverwaltung ein, und sperrt die Daten. Der Datenverwalter ist verpflichtet alle über den Einspruch bzw. über die aufgrund dessen getätigten Maßnahmen zu benachrichtigen, deren er früher die von dem Einspruch betroffenen Daten weitergeleitet hat, und diese sind verpflichtet, Maßnahmen zur Geltendmachung des Einspruchsrechts zu unternehmen.
Falls der Nutzer mit der aufgrund des Einspruchs erbrachten Entscheidung des Datenverwalters nicht einverstanden ist oder der Datenverwalter die Frist für die Entscheidung überzieht, kann er sich gegen diese innerhalb von dreißig (30) Tagen ab der Mitteilung der Entscheidung oder ab dem letzten Tag der Frist ans Gericht wenden.
(b) Geltendmachung von Rechten
Die Geltendmachung des Rechts der Nutzer ist anhand der Info-Gesetzes bzw. des Bürgerlichen Gesetzbuchs (im Weiteren BGB) möglich. Der Nutzer kann sich im Falle der Verletzung seiner Rechte ans Gericht oder an den im Punkt 2 der vorliegenden Datenschutzbestimmung angegebenen Datenschutzamt werden. Bei dem Datenverwaltungsamt kann mit Antrag ein jeder eine Überprüfung einleiten mit Bezug darauf, dass es bezüglich der Verwaltung der persönlichen Daten zur Rechtsverletzung kam oder dessen unmittelbare Gefahr besteht. Für den Klageprozess ist der Gerichtsstuhl auf dem Standort des Datenverwalters zuständig. Der Klageprozess kann auch je nach Wahl des Betroffenen bei dem nach dem Wohnort (Aufenthaltsort) des Betroffenen zuständigen Gerichtsstuhl eingeleitet werden. Die Art und Weise der Geltendmachung des Rechts bzw. die detaillierten gesetzlichen Bestimmungen in Bezug auf die Verpflichtungen des Datenverwalters enthält das Info-Gesetz bzw. das BGB.
In den für die Nutzung der Webseite angegebenen Daten von beschränkt handlungsfähigen Personen kann ihr gesetzlicher Vertreter mittels schriftlichen Antrags an den Datenverwalter  einsehen, und er kann von den Rechten der Nutzer in Bezug auf die Datenverwaltung Gebrauch machen, vorausgesetzt er hat für den Datenverwalter seine Qualität als gesetzlicher Vertreter glaubwürdig bewiesen. Die Rechte in Bezug auf die Datenverwaltung von nicht handlungsfähigen Nutzern übt der gesetzliche Vertreter aus, und er erfüllt ihre Pflichten.

 

16. WEITERE GARANTIEN, WELCHE DAS SUBJEKT DER DATEN SCHÜTZEN
Jeder Nutzer hat das Recht 
- Kenntnis über den automatisierten Datenbestand der persönlichen Daten, dessen Hauptziele bzw. über die Datenbestand verwaltende Person und deren Wohnort oder Standort zu gewinnen;
- in sinnvollen Zeitabständen und ohne übermäßige Verzögerungen oder Kosten darüber informiert zu werden, ob seine persönlichen Daten in einem automatisierten Datenbestand gespeichert werden oder nicht, und über diese Daten auf einer ihm verständlichen Weise informiert zu werden.


17. BEI DEM DATENVERWALTER BESTIMME FÜR DEN DATENSCHUTZ VERANTWORTLICHE PERSON
Für den Nutzer bietet bei der Erbringung von Entscheidungen in Bezug auf die Datenverwaltung bzw. bei der Zusicherung der Rechte der Betroffenen die bei dem Datenverwalter für den Datenschutz bestimmte, verantwortliche Person Unterstützung, über die im Punkt 1 der vorliegenden Datenschutzbestimmung angegebene E-Mail-Adresse.

 

18. SONSTIGES
Der Nutzer nimmt zur Kenntnis und gibt seine Zustimmung dazu, dass jeder solche Mitglied der Unternehmensgruppe, in welchem der Datenverwalter direkt oder indirekt zu einem mindestens 50%-igen Eigentümeranteil Mitglied ist, oder Vorkäufer der ganzen oder eines wesentlichen Teiles der Mittel des Datenverwalters ist, gilt dieser im Hinblick auf die in der vorliegenden Datenschutzbestimmung zugesicherten Rechte und Pflichten als Begünstigte/Zessionar des Datenverwalters. Solche Unternehmen sind berechtigt, alle solche Bestimmungen der vorliegenden Datenschutzbestimmung direkt zu erzwingen, bzw. sich auf diese zu beziehen, welche für sie betrachtet irgendwelche Vorteile oder Berechtigungen enthalten. Der Nutzer ist nicht berechtigt seine in der vorliegenden Datenschutzbestimmung beschriebenen Rechte und Pflichten auf dritte Personen zu übertragen oder zu überlassen.


Datum: 22. Juni 2017
Gábor Szanyi
Geschäftsführer

UNSERE PARTNER

BOSCH
GE - GENERAL ELECTRIC
PRÍMAGÁZ
MOL
  • Facebook Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2015 minden jog fenntartva Caadex Kft. -
készítette: kovetkezolepes.hu